Volleyball - Hambergerinnen sind Meister

Osterholzer Kreisblatt / Mein Verein - 27.03.2016

Am letzten Spieltag der U20w Liga II sicherte sich die Volleyballjugend des TV Hambergen in Fischerhude gegen den ungeschlagenen Tabellenführer des TSV Fischerhude und gegen den Bundesliganachwuchs des TV Eiche Horn den zweiten Tabellenplatz.

Die Fischerhuderinnen hatten schon ihre Trikots mit dem Aufdruck 24:0 als ungeschlagene Jugendmeister vorbereitet und fest mit den Siegen gegen den TV Hambergen und gegen Eiche Horn gerechnet. Es entstand leichte Panik, als die mit nur sechs Spielerinnen angereisten Hambergerinnen den ersten Satz mit 25:21 Punkten für sich entschieden.

Weiterlesen: Volleyball - Hambergerinnen sind Meister

Volleyball - Verbandsligist hat zu wenig Spieler

Osterholzer Kreisblatt - 24.03.2016

von Tobias Dohr

Der Volleyballsport im Landkreis Osterholz verliert mit dem TV Hambergen sein letztes Flaggschiff im Herrenbereich. Nachdem das Team um Spielertrainer Stefan Büttelmann den Verbandsliga-Klassenerhalt auch in diesem Jahr – wenn auch erst spät – geschafft hatte, steht nun fest: Eine weitere Saison auf diesem Niveau wird es nicht geben. Schlimmer noch: Das Team wird sich – Stand heute – auflösen und den Spielbetrieb komplett einstellen.

Für Stefan Büttelmann hatte sich diese Entwicklung zuletzt schon ein wenig angedeutet:

Weiterlesen: Volleyball - Verbandsligist hat zu wenig Spieler

Volleyball - Am Anfang und am Ende Probleme

Osterholzer Kreisblatt - 14.03.2016

von KH

Der TV Frisch Auf Hambergen hat seine Pflichtaufgabe beim Vorletzten der Volleyball-Verbandsliga, Oldenburger TB II, mit etwas mehr Mühe als erwartet gelöst. Beim 3:1 (21:25, 25:13, 25:19, 25:20)-Erfolg fanden die Gäste nur schwer ins Spiel und verloren auch den ersten Durchgang. „Im ersten Satz stimmte es weder in der Annahme noch im Angriff“, teilte Hambergens Tim Brandhorst mit.

Weiterlesen: Volleyball - Am Anfang und am Ende Probleme

Volleyball - Froh, wenn es endlich vorbei ist

Osterholzer Kreisblatt - 07.03.2016

von Tobias Dohr

Die Volleyballer des TV Hambergen schleppen sich auf dem Zahnfleisch über die Zielgerade der Verbandsliga-Spielzeit. Beim TV Bremen-Walle 1875 verlor das Team von Spielertrainer Stefan Büttelmann nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:3 (20:25, 25:27, 25:22, 19:25). „Ich bin wirklich froh, wenn die Saison am kommenden Wochenende endlich vorbei ist“, sagte Büttelmann, der gegen Walle gerade mal noch sechs Akteure zusammenbekommen hatte.

Weiterlesen: Volleyball - Froh, wenn es endlich vorbei ist

Volleyball - Fünf Punkte verschaffen Luft

Osterholzer Kreisblatt - 23.02.2016

von Tobias Dohr

So hatten sie sich das vorgestellt beim TV Hambergen. Durch zwei Siege haben die Verbandsliga-Volleyballer um Spielertrainer Stefan Büttelmann den Klassenerhalt am letzten Heimspieltag der aktuellen Saison so gut wie eingetütet. Einziger Wermutstropfen an einem ansonsten ziemlich erfolgreichen Tag: Durch das knappe 2:3 gegen Bohmte ließen die Hausherren ihrem Konkurrenten im Abstiegskampf zumindest noch die theoretische Chance, in den verbleibenden Saisonspielen doch noch einmal mit den Hambergern gleichzuziehen. Angesichts eines relativ leichten Restprogramms mit Auswärtsspielen beim Tabellenvorletzten (Oldenburg II) und dem Drittletzten (TV Walle) sollten die Büttelmann-Schützlinge allerdings wohl so gut wie gerettet sein.

Weiterlesen: Volleyball - Fünf Punkte verschaffen Luft