Jiu Jitsu - Dritter Meistergrad für Rainer Lekzig

Osterholzer Kreisblatt - Mein Verein

25.03.2018

Bericht 25.03.2018

Jiu Jitsu - Lehrgang mit Hugo Bleys

Osterholzer Kreisblatt - Mein Verein - 18.02.2018

Osterholzer Kreisblatt 18.02.18 JiuJitsu

Jiu Jitsu - Umfangreich und anstrengend, aber auch lehrreich

Bericht im Osterholzer Kreisblatt - Mein Verein

vom 03.12.2017

JiuJitsu Bericht 03.12.17

 

Jiu-Jitsu - Lehrgang mit Andreas Fiegert

Osterholzer Kreisblatt - 19.03.2017

Zum ersten großen Hamberger Jiu-Jitsu-Lehrgang in diesem Jahr kam Andreas Fiegert aus Delmenhorst und zeigte den Teilnehmern um die Trainer Heiko Friebel und Rainer Lekzig vom TV Hambergen Techniken des Kampfsportes. Fiegert hat den fünften Dan im Jiu Jitsu und betreibt eine eigene Übungshalle – ein sogenanntes Dojo – in Delmenhorst.

„Er ist ein Meister seines Fachs“, schwärmte Heiko Friebel. Knapp 30 Sportler waren gekommen, um an dem Training mit Fiegert teilzunehmen. Neun von ihnen waren eigens aus Stendal angereist. „Die Verbindung zu Andreas Fiegert ist wunderbar und sehr bereichernd“, urteilte Rainer Lekzig. Durch die enge Zusammenarbeit finde ein reger Austausch statt, ergänzte Friebel. So seien die Hamberger Sportler auch immer mal wieder in Delmenhorst zu Gast. Inhaltlich ging es in der Veranstaltung in erster Linie darum, die Jiu-Jitsu-Techniken zu einem komplexen Ablauf zu führen. Heiko Friebel und Rainer Lekzig stecken bereits mitten in den Plänen für den nächsten großen Lehrgang. „Im November erwartet uns ein ganz großes Event“, ließen sie wissen. Dann wird Alain Sailly in Hambergen zu Gast sein. Sailly sei eine Größe in der Kampfsportszene und weltweit unterwegs, um seine Techniken zu vermitteln, so Friebel.

 

 

Jiu-Jitsu - Würde steht im Vordergrund / Seminar in Hambergen

Osterholzer Kreisblatt - 04.12.2016

von FR

Nach längerer Pause fand in Hambergen wieder ein Kampfsportseminar im Jiu Jitsu statt. Hierzu war der Präsident der Deutschen Jiu Jitsu Akademie (DJJA) Karsten Ullrich angereist. Der TV Hambergen ist mit seiner Abteilung Jiu Jitsu neben der World Kobudo Federation auch Mitglied der DJJA.

Lehrgangsinhalt war das traditionelle
Aiki-Jutsu sowie Prüfungsinhalte der DJJA, insbesondere die Abwehr von Angriffen mit Waffen wie Messer und Stock. Zu Beginn demonstrierte Karsten Ullrich mit seiner Trainingspartnerin Kornelia Brasche (Dritter Dan Jiu Jitsu) eine Daito Ryu Aiki-Jutsu Darbietung, in der in einer traditionellen Form Angriffe und Abwehrtechnken gezeigt wurden. Dabei standen vor allem Werte wie Achtung, Stolz und Würde im Vordergrund.

Weitere Highlights geplant

Im weiteren Verlauf wurden den anwesenden Lehrgangsteilnehmern bestimmte Abwehrtechniken aus dem Aiki-Jutsu vermittelt. „Es hat allen Sportlern große Freude bereitet“, sagten Rainer Lekzig und Heiko Friebel, die als Trainer in Hambergen tätig sind. Mit großem Beifall und einer positiven Resonanz bedankten sich die Sportler aus Hambergen bei Karsten Ullrich und Kornelia Brasche für das Training.

Zum Ende des Lehrganges wurde Karsten Ullrich der Achte Dan im Jiu Jitsu von Claudia Franke und Kornelia Brasche, beide im Vorstand der DJJA, verliehen. Sichtlich gerührt und unter dem Beifall der anwesenden Sportler nahm er das Diplom und die Glückwünsche entgegen. „Für das nächste Jahr sind weitere Highlights in der Planung“, kündigte Heiko Friebel abschließend an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok